Aktionen


Als kleine Dorffeuerwehr nimmt die Feuerwehr Norderbrarup neben den klassischen Feuerwehraufgaben Retten, Löschen, Bergen und Schützen auch soziale Aufgaben zur Aufrechterhaltung des Dorflebens wahr. Weil es neben der Feuerwehr fast kein Vereinsleben mehr in Norderbrarup gibt, sind diese Aktionen ein sehr wichtiger Bestandteil im öffentlichen Leben geworden. Die Kerkompetenz der Feuerwehr liegt dabei meist auf der sehr schnellen, sehr guten Zubereitung von sehr vielen Grillwürstchen und dem Verkauf von Getränken. Wir freuen uns immer über Ihren Besuch, nicht nur, weil Sie evtl. hungrig sind, sondern auch um die Kontakte im Dorf zu pflegen. Es existiert eine sehr heterogene Veranstaltungsreihe, bei der für jeden etwas Passendes dabei ist.
Evtl. entstehende Überschüsse aus unseren Feuerwehrveranstaltungen kommen der Kameradschaftskasse zu Gute.


Die genauen Termine der nächsten geplanten Aktionen sind unter "Aktuelles und Termine" im Bereich "Öffentliche Veranstaltungen" zu finden. In der Regel finden jährlich die meisten von folgenden öffentlichen Aktionen statt:


Tannenbaumaktion

Die Tannenbaumaktion ist die neuste Idee der Feuerwehr und wurde im Jahr 2014 erstmals gestartet. Die Wehr sammelt dabei die Tannenbäume im Ortsbereich ein. Außerdem haben alle Bürger die Möglichkeit die Tannenbäume direkt an der Sammelstelle in der Ziegeleistraße abzugeben und dort bei gemütlichem Zusammensein einen Punsch oder eine Grillwurst zu genießen.



Öffentliches Feuerwehrfest im Gasthof Norderbrarup

Das Feuerwehrfest wird im Wechsel mit unserer Partnerwehr aus Saustrup ausgerichtet. Traditionell beginnt das Fest meist am dritten Sa. im Februar um 20.00 Uhr mit einer ca. 60-minütigen plattdeutschen Theatervorführung der Mohrkircher Theoterspeelers über Liebe, Leid und Missverständnisse im norddeutschen Landleben. Anschließend wird eine reich bestückte Tombola veranstaltet, bei der Präsentkörbe, wertvolle Einkaufsgutscheine oder Werkzeuge verlost werden. Der dritte und längste Festteil lässt die zunächst als etwas verstaubt erscheinende Veranstaltung in einen ausgelassenen Tanzabend bis in die fortgeschrittenen Morgenstunden übergehen, bei der bisher jeder, der es mitgemacht hat, auf seine Kosten kam. Wer es nicht will, muss hier nicht alleine nach Hause gehen ;-)


Tag der offenen Tür im Gerätehaus

Der Tag der offenen Tür ist die perfekte Gelegenheit um Kontakt zur eigenen Dorffeuerwehr zu halten. Was gibt es Neues? Wie sind die aktuellen Entwicklungen im Brandschutz? Was kann ich in meinem Zuhause für vorbeugenden Brandschutz tun? Wer sind überhaupt die örtlichen Feuerwehrleute?
Falls jemand mit dem Gedanken spielt selbst in die Feuerwehr einzutreten, besteht hier die Gelegenheit alle Fragen zu stellen und geduldig beantwortet zu bekommen. Außerdem kann man sich ein Bild von der Gruppe machen und zukünftige Kameraden kennenlernen.
Wer wollte nicht immer schon gerne mal Feuerwehrschutzkleidung und Atemschutz anlegen, um auszuprobieren, wie es sich mit 30kg Ausrüstung und einer Maske anfühlt?
Egal ob Sie eintreten möchten oder nicht – seien Sie unser Gast. Wir freuen uns auf viele nette Gespräche. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Für Kinder werden z.B. Schminkaktionen, Fotoaktionen oder eine Hüpfburg bereitgestellt.


Bezirksübung

Die Bezirksübung ist eine Teilamtsübung und mit 6 Wehren die größte Übung im Jahr. Sind findet im Wechsel in den teilnehmenden Gemeinden statt – alle 6 Jahre also auch in Norderbrarup.
Wir haben in der Vergangenheit ein sehr hohes Zuschauerinteresse an dieser Übung festgestellt. Deswegen wird den Zuschauern i.d.R. ein Kommentator gestellt und nach der Übung sind alle Interessierten herzlich mit zum Essen in Festzelt eingeladen (2007) bzw. werden, falls der Saal der Gastwirtschaft zu klein ist, von der Feuerwehrfrauen mit dem Feuerwehrgrillwagen mit Essen und Getränken versorgt. Die nächste Bezirksübung findet voraussichtlich 2019 in Norderbrarup statt. Wer so lange nicht warten möchte, kann gerne auch die Bezirksübungen in der Nachbargemeinden besuchen oder sich eine normale Feuerwehrübung als Zuschauer ansehen.


Gemeindefest der Kirchengemeinde Norderbrarup

Das nachmittägliche Gemeindefest der Kirchengemeinde findet am Pastorat statt. Nach einem Gottesdienst am morgen lädt die Kirche groß und klein ein, um zu spielen, zu schnacken und sich besser kennen zu lernen. Neben jährlich wechselnden Programmpunkten darf natürlich eine Konstante nie fehlen: Die original Feuerwehr-Norderbrarup-Grillbude.

 



Öffentliche Feuerwehrfahrradtour mit anschließendem Grillen

Die Fahrradtour wird von der Feuerwehr meist jährlich im Spätsommer veranstaltet. Gemeinsam machen sich ca. 90 Radler auf eine ca. 25km lange Strecke. Zwischendurch gibt es eine Kaffepause, zu der man bereits mit gedeckten Tischen und einer kleinen Überraschung (z.B. Quiz-Rallye) empfangen wird. Nach der Rückkehr nach Norderbrarup wird man vom warmen Grillgeruch empfangen und kann den Abend mit Freunden, Kameraden, Nachbarn und Bekannten gemütlich ausklingen lassen. Die Feuerwehr stellt Begleitfahrzeuge mit Anhängern zur Verfügung, so dass schwächere Personen oder Kinder keine Angst haben müssen, die Strecke nicht zu meistern. Auch mit Plattfüßen wurde die Feuerwehr Norderbrarup bislang immer fertig.

 


Laternelaufen in Zusammenarbeit mit der Grundschule

Nach Anbruch der dunklen Jahreszeit findet meist Ende Oktober das Laternelaufen mit der Grundschule statt. Die Feuerwehr sichert den Umzug ab und lädt im Anschluss zu einer schönen Grillwurst ein. Die Veranstaltung ist öffentlich, so dass auch Nicht-Grundschüler herzlich zum Laternelaufen eingeladen sind. Speziell während der Umzug gerade unterwegs ist, hat sich der Treffpunkt „Grillbude“ zu einem Geheimtipp für die Seniorenschaft entwickelt.


Martinsumzug in Zusammenarbeit mit der ev. Kirchengemeinde

Nach dem Martinsgottesdienst sichert die Feuerwehr auch diesen Laternenumzug ab, verzichtet dabei jedoch auf die Grillbude.

 



 

Weihnachtsmarkt in Zusammenarbeit mit dem Dorffestausschuss

Bevor das Grillbesteck für mehrere Monate eingewintert wird, zieht der Festausschuss beim Weihnachtsmarkt noch einmal alle Register. Dort gibt es neben Grillwurst auch Nacken im Brötchen und die alte Feuerwehrbude wird zusätzlich als Pommesstand aufgebaut. Am beliebtesten ist beim Weihnachtsmarkt jedoch der Punschstand, der neben verschiedenen Spirituosen auch einen exzellenten Kinderpunsch anbietet. Erweitert wird der Außenbereich durch einen Stand mit Krapfen und Viktoriaringen sowie dem original „Braruper Mandelbasar“.  Nicht zu vergessen sind zahlreiche Kunsthandwerker, Bastler und Stricker, die im Schuldgebäude ihre Ware präsentieren sowie die Grundschulkinder, die sich durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen ihre Klassenkasse aufbessern. Die Veranstaltung findet jährlich am Samstag vor dem 2. Advent ab 13.00 Uhr an der Grundschule statt.



Neben den jährlichen Aktionen finden regelmäßig einmalige Sonderaktionen statt, die so einmalig aufwendig sind, dass sie sich nicht wiederholen lassen. 2012 war das z.B. ein großer Feuerwehr Herbst- und Flohmarkt, zu dem Standbetreiber sogar aus dem weit entfernten Baden-Württemberg anreisten. 2013 kamen 50 Krumbacher Musikanten zum legendären Musikfest „Norderbrarup kriegt den Marsch geblasen“ (mehr Info s. Bericht im Bereich „Aktuelles“ vom 10.8.2013).  Auch Osterfeuer oder Winterfeste können auf der Tagesordnung auftauchen. Verpassen kann man diese großen Sonderaktionen nie, weil sie rechtzeitig beworben werden.

Die genauen Termine für unsere geplanten Aktionen sind unter „Öffentliche Veranstaltungen“ zu finden.