Was versteht man unter...

Begriff: Dienstgrade

Dienstgrade bei der Feuerwehr in SH

Dienstgrade

Der Dienstgrad bezeichnet die Stellung einer Person innerhalb einer vom Landesfeuerwehrverband definierten Rangordnung. 

Dienstgrade und Laufbahnen der freiwilligen Feuerwehren in Schleswig-Holstein sind im Organisationserlass Feuerwehren - OrgFw des Innenministeriums vom 07. Juli 2009 festgelegt.

Über Beförderungen bis zum Löschmeister entscheidet der Wehrvorstand, höhere Beförderungen bis zum Hauptbrandmeister nimmt der Kreiswehrführer vor.  Stellvertreter erhalten jeweils den darunter liegenden Dienstgrad.
 

Dienstgrad / Voraussetzung

Schulterstück

Feuerwehrmannanwärter/Feuerwehrfrauanwärterin (Mitglied der Jugendabteilung; Eintritt als aktives Mitglied)
Feuerwehrmann/frau (Truppfrau oder Truppmann Teil 1 -Grundausbildung- )
Oberfeuerwehrmann/frau (Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Truppfrau/Truppmann nach 3 Jahren und mindestens eine technische Ausbildung)
Hauptfeuerwehrmann/frau** (Truppführerausbildung und mindestens eine technische Ausbildung)
Hauptfeuerwehrmann/frau*** (Truppführerausbildung und mindestens eine technische Ausbildung und Funktion im Vorstand oder Sicherheitsbeauftragte/-beauftragter oder Brandschutzerzieherin/-erzieher / Brandschutzaufklärerin/-aufklärer mit abgeschlossener Ausbildung -nach Bewährung in der jeweiligen Funktion)
Löschmeister/in (Truppführerausbildung und mindestens zwei technische Ausbildungen sowie eine aktive Dienstzeit von 15 Jahren oder Gruppenführerausbildung)
Oberlöschmeister/in (Gruppenführer/LZG-Gruppenführer/IuK im Fü-Stab bzw. TEL nach entsprechender Ausbildung)
Hauptlöschmeister/in ** (Jugendfeuerwehrwartin/-wart mit Lehrgang Gruppenführung, Jugendfeuerwehrwartin/-wart oder Kreisausbilderin/Kreisausbilder mit Lehrgang Gruppenführung, Kreisausbildung in der Feuerwehr)
Hauptlöschmeister/in *** (Stellvertretende Ortswehrführung bis 1000 Einwohner mit Lehrgang Gruppenführung, Leiten einer Feuerwehr)
Brandmeister/in (Ortswehrführung bis 1000 Einwohner, Zugführung, Lehrgangsleiterin/-leiter und Kreisfachwartin/-wart, Fü-Stab bzw. TEL (Fachberaterin/-berater) nach entsprechender Ausbildung)
Oberbrandmeister/in (Ortswehrführung 1001 bis 5000 Einwohner, Gemeindewehrführung bis 1000 Einwohner, Kreisfachwartin/-wart für Ausbildung mit enrpsrechender Ausbildung)
Hauptbrandmeister/in** (Ortswehrführung 5001 bis 15.000 Einwohner, Gemeindewehrführung 1001 bis 5000 Einwohner, Kreisjugendfeuerwehrwartin/-wart, Zugführung des LZG, Fü-Stab S1-S2-S4-S5-S6 mit entsprechender Ausbildung)
Hauptbrandmeister/in*** (Ortswehrführung über 15.000 Einwohner, Amts- bzw. Gemeindewehrführung  5001 bis 15.000 Einwohner, Führung von Feuerwehrbereitschaften mit entsprechender Ausbildung)
Erste/r Hauptbrandmeisterin/er (Amts- bzw. Gemeindewehrführung über 15.000 Einwohner, Fü-Stab TEL S3 ggf. Leiter/in Stab mit entsprechender Ausbildung)
Erste/r Hauptbrandmeisterin/er* (Stellvertretende Kreiswehrführung, Stadtwehrführung mit Lehrgang Zugführung, Verbandsführung und Leiten einer Feuerwehr)
Kreisbrandmeister/in Stadtbrandmeister/in (Kreiswehrführung, Stadtwehrführung mit Lehrgang Zugführung, Verbandsführung und Leiter einer Feuerwehr)


* ein Stern

** zwei Sterne

*** drei Sterne


Quelle: Landesfeuerwehrverband Schleswig Holstein

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstgrade_der_Feuerwehr_in_Schleswig-Holstein
 
» Zurück