Feuerwehr FAQ:
Mobiltelefon

Tipps für Notrufe über das Mobiltelefon

Mobiltelefon

1. Nutzung für Notrufe

Auch mit dem Handy kann man die Notrufnummer 112 europaweit anwählen. Seit dem 1.7.2009 ist der Notruf allerdings nur noch mit aktiver Sim-Karte möglich, um Missbrauch zu vermeiden. Man kann sich also das alte Handy ohne Simkarte nicht mehr für den Notfall ins Auto legen.


2. Handyortung

Ebenfalls seit Mitte 2009 ist die Leitstelle befugt, eine Handyortung durchzuführen, wenn Sie im Notfall nicht wissen, wo Sie sich gerade befinden. Eine Registrierung bei der Steiger-Stiftung (damals von uns empfohlen) ist dafür nicht mehr erforderlich.


3. Personenbenachrichtigung im Notfall (und Identifizierung)

Das international anerkannte Pseudo ist: ICE (= In Case of Emergency).
Unter diesem Namen sollte die Person im Telefonbuch abgespeichert werden, welche im Notfall durch Polizei oder Rettungsdienstpersonal anzurufen ist. Bei mehreren Personen verwendet man ICE1, ICE2, ICE3 usw.


Beispiel:


Name/Kontakteintrag: ICE1 John
Tel.: +49 171 000000

Name/Kontakteintrag: ICE2 Paul
Tel.: +49 172 111111

Name/Kontakteintrag: ICE3 Ringo
Tel.: +49 173 222222

Name/Kontakteintrag: ICE4 Ehefrau/mann
Tel.: +49 174 333333

 

 
Quelle: http://www.feuerwehr-norderbrarup.de/faq
 
» Zurück