Zwei kleinere Einsätze nach Übungen

Zwei kleinere Einsätze nach Übungen

19.03.2010
Zwei kleinere Einsätze nach Übungen

Nachdem die Feuerwehr Norderbrarup am Vorabend an einer bezirksübergreifenden Atemschutzübung in Rügge teilgenommen hatte, empfingen die Kameraden am frühen Freitagmorgen um 01.19 Uhr bereits den dritten Vollalarm im Jahr 2010. Einsatzstichwort: "LKW liegen geblieben an Bushaltestelle Ziegelleistraße, Kraftstoff läuft aus". Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass lediglich Öl auslief, welches wir nach kurzer Zeit mit Bindemittel am Eindringen ins Erdreich hindern konnten. Mit Mulden wurde das restliche Öl aufgefangen. Eine Servicefirma kümmerte sich um den LKW und die Reinigung, so dass der Einsatz für uns nach kurzer Zeit beendet war.
Bereits 14 Tage zuvor war direkt im Anschluss an eine Übung ein Vollalarm ausgelöst worden. Ein Patient hatte einen Zusammenbruch erlitten, während er in seiner Wohnung eingeschlossen war. Weil zum Alarmzeitpunkt (21.27 Uhr) noch viele Kameraden am Gerätehaus waren, traf die Wehr deutlich vor dem Notarzt am Einsatzort ein. Neben zwei Polizisten kam ein Ersthelfer unserer Wehr zum Einsatz. Beim Abtransport des Patienten mussten wir einen Türrahmen entfernen, da die Trage des Rettungswagens zu breit war.

 
» Zurück